TT Jugend Bezirksmeisterschaften 2021

von Redaktion Tischtennis

Hohenecker Jugend bringt nen großen Pokal mit

Am Wochenende des 9./10. Oktober 2021 trafen sich weit über 300 Jugendliche zu den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jugend in Besigheim um die Jahrgangsbesten im Einzel & Doppel zu küren.

Noch vor Beginn der Wettkämpfe wurde unsere Jugendabteilung mit dem Wanderpokal für den Verein mit den meisten Teilnehmern im Jahr 2020 geehrt — ziemlich gut für eine eher kleine Tischtennisabteilung wie Hoheneck.

Und kurz darauf gingen die zweitägigen Wettkämpfe los:

Die KSV Jugend mit dem Wanderpokal für den Verein mit den meisten Teilnehmern 2020

Gelungenes Wochenende für die Hohenecker Jugend

Lukas Schuler (links) stieß bei den Jungen U13 bis ins Finale vor.

Für die KSV Hoheneck gingen dieses Jahr 12 Teilnehmer ins Rennen. Unser jüngster Spieler, Jaron Holler im Wettbewerb Jungen U12, überstand souverän die Gruppenphase, hatte dann allerdings etwas Lospech. Er traf im Viertelfinale auf den späteren Sieger aus Korntal, dem er trotz einer starken Leistung in 4 Sätzen unterlag.

Im Wettbewerb Jungen U13 gingen mit Simon Kümper und Lukas Schuler zwei talentierte Hohenecker Jugendspieler an den Start. Beide konnten sich in der Gruppenphase ohne größere Probleme durchsetzen und es ging in der K.o.-Runde um die nächsten Top-Platzierungen. Simon Kümper musste sich im Achtelfinale einem Spieler aus Erdmannhausen geschlagen geben, welcher jedoch seinerseits im Halbfinale von dem Neu-Hohenecker Lukas Schuler deutlich mit 3:0 besiegt werden konnte.

Im Finale wartete Konstantin Heng aus Mundelsheim auf Lukas Schuler. Leichte Nervosität und ein hervorragend aufgelegter Gegner waren am Ende die Gründe für die klare 0:3 Niederlage. Trotzdem eine tolle Leistung und herzliche Glückwünsche zum 2. Platz im Einzelwettbewerb!

Doch damit nicht genug mit den tollen Ergebnissen unseren Jüngsten, die am Samstag im Einsatz waren: Das neu zusammengestellte Doppel Simon Kümper / F. Scaccio aus Hemmingen spielte sich bis ins Achtelfinale vor. Das rein Hohenecker Doppel Schuler/Holler errang drei souveränen 3:0 Siege und stand im Halbfinale. Nach sehr engen Sätzen setzte sich die Hohenecker Paarung mit einem 11:9 im 5. Satz auch dort durch.
Im zweite Finale dieses Tages warteten wieder zwei Mundelsheimer Spieler, die an diesem Tag etwas zu stark für unser Team waren. Nach tollen Ballwechseln ging der Sieg im Finale mit 3:0 an Mundelsheim. Auch hier Glückwünsche zu diesem tollen Ergebnis.

Unser U13 Doppel Schuler/Holler (links) holt den zweiten Platz

Am Sonntag, dem zweiten Tag der diesjährigen Bezirksmeisterschaften, waren dann die älteren Spieler in den U18 Wettbewerben im Einsatz.

Von den 9 gestarteten Hohenecker Spielern am Sonntag trat Nils Kümper im Wettbewerb U18-A (ab 1.250 QTTR Punkten) an, alle anderen im Wettbewerb U18-B. Nils Kümper hatte in seinem ersten U18-A Wettbewerb Lospech und traf bereits in seiner Gruppenphase auf zwei der Topgesetzten Nachwuchsspieler im Tischtennisbezirk Ludwigsburg und war hier leider chancenlos.

Im Wettbewerb U18-B konnten mit Callum Lindner, Laurin Rommel und Lukas Schuler dann allerdings drei unserer Schützlingen die Gruppenphase erfolgreich überstehen. Im Sechzehntelfinale war für Laurin Rommel dann Schluss, er musste sich einem späteren Halbfinalisten geschlagen geben. Für Callum Lindner und Lukas Schuler kam es dann im Achtelfinale zum direkten Aufeinandertreffen. Im vereinsinterne Duell ohne Coaching, konnte sich Lukas Schuler mit 3:1 durchsetzen. Langsam schwandenden die Kräften und auch für ihn war dann im Viertelfinale Endstation. Ein rundum gelungenes Wochenende mit hervorragenden Ergebnissen endete.

Unser Dank gilt allen Teilnehmern und Betreuern für die sehr guten sportlichen Ergebnisse und das fairen Auftreten unserer Mannschaft.

Den Bericht verfasste Thomas Koczan (Jugendleiter)

Zurück